Mercedes-Benz 350 SLC

Sportwagen/Coupé, Gebrauchtfahrzeug


5.500 € (Brutto)
MwSt. nicht ausweisbar

Kilometerstand 193.045 km
ZustandOldtimer
Erstzulassung06.1979

Leistung 143 kW (194PS) Automatik, Benzin


Fahrzeug Direktanfrage




Detailinformationen

Motor & Getriebe

Kraftstoff: Benzin
Getriebe: Automatik
Leistung: 143 kW (194PS)

Daten

Zustand: Gebrauchtfahrzeug
Erstzulassung:06.1979

Optik

Farbbezeichnung: Nickel Grün 870
Außenfarbe: Grün
Innenausstattung: Stoff, Andere

Weitere Daten

Anzahl d. Türen: 2/3
Anzahl Sitzplätze: 4
Fahrzeugnummer: 290698466

Sicherheit:

Nebelscheinwerfer
Servolenkung


Komfort:

Zentralverriegelung


Extras:

Leichtmetallfelgen
E10-geeignet
Nichtraucher-Fahrzeug


Beschreibung

Diesen schönen Mercedes-Benz 350 SLC mit der sehr seltenen Farbe 870 - Nickelgrün, haben wir aus einer Hamburger Garage gezogen. Das Fahrzeug hat im Jahre 2003 aufgrund von fünf Durchrostungen keinen Tüv bekommen, wurde abgemeldet und trocken eingelagert. Wir bieten diesen Youngtimer jetzt als Restaurationsobjekt an. Die Schweißarbeiten sind überschaubar und können auch durch unsere angeschlossene Werkstatt durchgeführt werden. 

Der SLC, wie das Sportcoupé offiziell hieß, hatte seine Premiere auf dem Pariser Automobil-Salon im Oktober 1971. Bis zur Windschutzscheibe entsprach sein Äußeres dem des Roadsters. Über dem fünfsitzigen Fahrgastabteil streckt sich das flache Dach, das in eine riesige, in zwei Richtungen gewölbte, sehr schräg stehende Heckscheibe mündet, die wiederum dem Heck eine vergleichsweise große Länge diktiert und dessen Kofferraumdeckel im Gegensatz zum Roadster eine leicht konvexe Kontur aufweist. In der Seitenansicht wird die Länge durch den größeren Radstand dokumentiert, 2820 gegenüber 2460 Millimeter, und auch durch die Linie der Seitenscheiben, die, wie bei einem Mercedes-Benz-Coupé üblich, voll versenkbar sind, ohne störende B-Säule. Beim SLC stellte sich in dieser Frage jedoch eine Schwierigkeit: Der kurze Abstand zwischen Tür und hinterem Radlauf verlangte nach einem komplizierten und daher potentiell störanfälligen Dreh-Kipp-Versenkmechanismus, um die hinteren Seitenscheiben komplett versenken zu lassen. Karl Wilferts Ausweg aus diesem Dilemma waren die später stilistisch nicht unumstrittenen, aber höchst markanten, doppelt verglasten „Sichtblenden“ mit den eingebauten Lamellen, die das Seitenfenster unterteilen und so verkleinern, dass der vordere bewegliche Teil ganz versenkt werden kann.Erstmals war bei diesem Auto der serienmäßige Verbandkasten in einer speziellen Mulde unter dem Heckfenster verstaut, Vorbild für viele folgende Mercedes-Benz-Modelle bis 1995.

Sollten wir Ihr Interesse für dieses seltene Exemplar geweckt haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren. Das Fahrzeug kann nach vorheriger Terminabsprache in unserer Ausstellung besichtigt werden. Für weitere Fragen stehen wir jederzeit gerne zur Verfügung.

Wir suchen ständig "Feine Mobile"

Weitere Dienstleistungen aus unserem Portfolio:
  • Kompetente Betreuung vor und nach dem Kauf
  • Gerne liefern wir Ihnen das gekaufte Fahrzeug vor die Haustür
  • Kommissionsverkauf und weltweite Vermarktung Ihres Fahrzeuges
  • Betreuung/Beratung bei Teil-/Komplett-Restaurationen
  • Eigener Meister-Werkstattbetrieb für Oldtimer, spezialisiert auf Mercedes-Benz
  • Inzahlungnahme Ihres „Gebrauchten“

  • Die hier gemachten Angaben sind unverbindliche Beschreibungen. Sie stellen keine zugesicherten Eigenschaften dar. Der Verkauf erfolgt im Kundenauftrag. Der Verkäufer haftet nicht für Irrtümer, Eingabefehler und Datenübermittlungsfehler.

    * Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer PKW können dem Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch, die offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den offiziellen Stromverbrauch neuer PKW entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unentgeltlich erhältlich ist unter www.dat.de.

    Print Friendly, PDF & Email